…nach Osaka

Einen super Flug mit immerhin sechs Stunden Schlaf, einem Film, einem Abendessen und einem Frühstück hatten wir mit diesem Flugzeug.
Glücklicherweise hatten wir sogar drei Plätze nebeneinander für uns allein!!

In Osaka angekommen haben wir relativ schnell unser Hostel gefunden und haben noch einen Spaziergang in der Umgebung unternommen.

Außerdem konnten wir Bennis Wunsch erfüllen, endlich echte japanische Ramen im Restaurant nebenan zu essen, was dank des kostenlosen und selbstverständlich servierten Wassers relativ günstig war.

Um 20 Uhr waren wir dann todmüde und haben uns ins Bunkbett gemurmelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*