Tirol

Für eine Woche habe ich Benni im österreichischen Westendorf besucht, wo er für etwa vier Monate in einem Skihotel arbeitet. Zwar konnte ich diesmal wegen einer Knieverletzung nicht Skifahren, aber dort kann man auch wunderbar ohne Skier eine schöne Zeit verbringen. Mit einem 5-Tage-Wanderpass sind wir in Westendorf und Brixen hoch auf die Berge gefahren, haben die Aussicht genossen, sind im Schnee gewandert, waren rodeln und natürlich lecker essen.

Schneespaziergang nach Brixen

Bei wunderbarem Wetter mit Sonne und Schnee sind wir an meinem Geburtstag mehrmals mit der Bergseilbahn auf 1770 Höhenmeter hochgefahren und eine etwa 7 km le Rodelstrecke durch Waldstücke und vorbei an Skifahrern den Berg hinunter gesaust.

Ein anderes Mal sind wir die 4 km nach Brixen durch den Schnee gestapft und dort dann mit der Gondel auf den Sonnberg gefahren. Dort erwarteten uns ein kleines Igludorf mit Eisbar und Liegestühlen mit schönstem Schneebergepanorama. Außerdem gibt es auch dort viele Winterwanderwege, die etwas abseits der Skifahrer unter anderem zu einem Bergsee führen.

Auch ein paar entspannende Saunagänge im Hotel mit anschließendem Schneeeinreiben gehörten mit zum Programm.

Ein kleiner Ausflug in das nette Kitzbühel ließ sich auch sehr gut mit dem Bus unternehmen. Dort findet derzeit das Hahnenkammskirennen statt, weshalb viele Menschen unterwegs waren. Einen warmen Kakao haben wir uns deshalb dann in einem ruhigen, kleinen Café genehmigt.

Viel zu schnell sind diese wunderbaren Schneetage vergangen, aber zum Glück werde ich wiederkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*